Jugendpressepreis Goldene Feder 2018

Jährlich verleiht fjp>media, der Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt, in Kooperation mit dem Bildungsministerium und dem Sozialministerium die „Goldene Feder“. Der landesweite Jugendpressepreis zeichnet die besten Schülerzeitungen und Nachwuchsjournalisten Sachsen-Anhalts aus. Neben den Veranstaltern wirken Vertreter von Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung, MDR SPUTNIK und dem Deutschen Journalistenverband – Landesverband Sachsen-Anhalt in der Jury mit.

Auch 2018 suchen wir wieder die besten Nachwuchsjournalisten des Landes. Reicht dazu eure bunteste Ausgabe in der in der Kategorie „Beste Schülerzeitung“ ein und habt so die Chance auf ein Preisgeld und eine tolle Trophäe für eure Redaktion. Bewerbt euch auch mit eurem spannendsten Artikel, dem frechsten Interview oder der ergreifendsten Reportage in der Kategorie „Bester Nachwuchsjournalist“! Auch hier winkt euch ein Preisgeld und die „Goldene Feder“. Außerdem vergeben das Bildungsministerium und das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sonderpreise für herausragende Beiträge und Formate. Es lohnt sich also!

Eine Jury – unter anderem aus Medienvertretern von Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung, MDR SPUTNIK – wählt die besten Bewerber aus. Die Preisverleihung findet auf dem Jugendpresseball am 24. November 2018 in Magdeburg statt.

Die Preisträger der vergangenen Jahre gibt es unter der Kategorie Preisträger. Impressionen der Verleihung am 25. November 2017 auf dem Jugendpresseball in Halle (Saale) finden sich auf der Webseite des Jugendpresseballs. Die Veranstaltung gibt den Bewerbern der verschiedenen Schülerzeitungsredaktionen die Möglichkeit, sich in geselliger Runde auszutauschen, Fragen an die Juroren zu stellen und Kontakte zu anderen jungen Medienmachern zu knüpfen.

Zudem findet parallel zum Jugendpresseball auch in diesem Jahr wieder das Schülerzeitungswochenende in Magdeburg statt. Es erwarten euch drei spannende Tage rund ums Medienmachen und Schülerzeitung, an denen ihr nicht nur die Chance habt, euch mit anderen Schülerzeitungsmacher*innen austauschen, sondern euer journalistisches Können zu erweitern. Anmelden könnt ihr euch unter www.fjp-media.de