Jury

 

Wer gibt die beste Schülerzeitung in Sachsen-Anhalt heraus? Welche Redakteur*in hat den Titel “Beste Nachwuchsjournalist*in“ im Bundesland verdient? Diese Entscheidung oblag den Mitgliedern der Jury, die in diesem Jahr die eingereichten Beiträge und Bewerbungen unter die Lupe nahmen.

Mattes Kersting (fjp>media) Mattes Kersting ist Mitglied im Vorstand von fjp>media. Er war bis 2018 Chefredakteur bei einer der ältesten noch erscheinenden Schülerzeitung Niedersachsens, die „Profil“-Schülerzeitung de Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg. Danach absolvierte er sein Bundesfreiwilligendienst bei fjp>media von 2018 bis 2019 in der Schülerzeitungskampagne. Außerdem engagiert er sich bei der Jugendpresse Deutschland. 2019 begann er sein Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften in Ilmenau.
Heike Groll (Volksstimme) Heike Groll ist leitende Redakteurin in der Chefredaktion der Volksstimme und zuständig für Aus- und Fortbildung in der Redaktion sowie redaktionelle Projekte. Zuvor war sie bei der Leipziger Volkszeitung, bei der InitiativeTageszeitung/Drehscheibe in Bonn und dem Fränkischen Tag in Bamberg. Ehrenamtlich engagiert sie sich u.a. als Sprecherin in der Jury des Deutschen Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Marc Rath (Mitteldeutsche Zeitung) Marc Rath ist seit 2022 Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung. Zuvor hat er bei der Braunschweiger Zeitung als Redakteur gearbeitet. 1992 wechselte er zur Volksstimme in Sachsen-Anhalt als Redakteur für die Haldensleber Volksstimme. Er war unter anderem danach auch Redaktionsleiter beim Ruppiner Anzeiger in Neuruppin und wechselte 2005 auf die Stelle des Chefredakteurs der Allgemeinen Zeitung der Lüneburger Heide und der Altmark-Zeitung.
Isabell Hartung (MDR) Isabell Hartung ist Leiterin der Redaktion News & Regional, MDR Sachsen-Anhalt. Zuvor war sie Redakteurin und Chefin vom Dienst beim MDR Mitteldeutscher Rundfunk.
Andreas Pinkert (Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration) Schon während des Studiums der Medienkommunikation an der TU Chemnitz (M.A.) war Andreas Pinkert als freier Mitarbeiter für unterschiedliche Print- und Onlinemedien tätig. Sein Werdegang führte ihn 2007 nach Magdeburg, bei der Volksstimme absolvierte er ein zweijähriges Volontariat. Anschließend verschrieb er sich bei der Tageszeitung dem Lokaljournalismus und wechselte 2017 in die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt.
 Josefine Hannig (Ministerium für Bildung) Josefine Hannig ist Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und stellvertretende Pressesprecherin im Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt. Davor hat sie viele Jahre als Ansprechpartnerin für Veranstaltungen und Web-Redaktion bei der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste gearbeitet. Außerdem war sie als Referentin für Bildung und Kultur im Leitungsbereich im Kultusministerium Sachsen-Anhalt tätig.